ÜBER MICH UND MEINE ARBEITEN

 

Ich heiße Mone Wolf und bin 36 Jahre alt. Mit meiner 9 Jahre alten Tochter Lotta lebe ich 10 km von der Lübecker Innenstadt entfernt auf dem Lande.

 

2004 schloss ich meine Tischlerlehre ab und fuhr für 4 Monate mit dem Hamburger Schnitzer G.P. Reichelt nach Bali um dort seine recht eigene Art des Schnitzens zu erlernen.

Nach 2 Monaten drängte in mir der Wunsch meinen eigenen Stil zu finden und so sammelte ich am Strand Treibholz und fertigte meine ersten Schatullen.

Die Arbeit und das Ergebnis gefielen mir und ich entwickelte schnell immer neue Verschlussmöglichkeiten.

Die Art und Weise entspricht nicht den für Tischler typischen Methoden eine Schatulle zu bauen.

Ich bearbeite die gefundenen Hölzer so, dass sie nach wie vor aussehen wie das gefundene Stück, jetzt aber ein Innenleben haben.

Zurück in Deutschland machte ich mich selbstständig und biete meine Arbeiten auf Kunsthandwerkermärkten und auf dieser Internetseite an.

 

Im Vordergrund steht für mich, dass ich nur Hölzer verwende, die ich finde oder die mir geschenkt werden oder sonst wie zu mir treiben.

So hatten viele Hölzer bereits 2 Leben, bevor ich ihnen ein 3. schenke.

 

Viele Menschen wissen inzwischen, dass ich aus Holzresten, mit denen kaum ein anderer etwas anzufangen weiß noch etwas fertige und geben sie lieber mir als sie ins Feuer zu werfen.

Und so stellt sich mir immer wieder neu die Frage: Was möchte dieses Stück Holz werden?

So entstehen immer wieder neue Ideen und ich bin längst nicht bei Schatullen geblieben.

 

 

In den kalten Wintermonaten treibt es mich nicht immer in die Werkstatt, da lebe ich meine Kreativität inzwischen oftmals an der Nähmaschine aus und fertige Handpuppen.